Menue_Banner_09_21 | zur Startseite Menue_Banner_09_21
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Unser Vorstand

Vorstand
Dr. Johannes Michael Nebe
Vorsitzender

Das Ziel unseres Vereins ist es, jungen Menschen in Kenia eine menschenwürdige Lebensperspektive durch Bildung zu geben, die vielen von ihnen häufig armutsbedingt verschlossen bleibt. Dabei habe ich die Erfahrung machen können, dass ohne eine menschliche Zuwendung eine finanzielle Förderung allein nicht ausreicht, dieses Ziel zu erreichen. Diesen Weg möchte ich weiterhin beschreiten und alles tun, dass die von uns geförderten bildungshungrigen jungen Menschen sich am Aufbau ihrer Heimat aktiv beteiligen können. So stelle ich mir eine konkrete, den Menschen dienende Entwicklungspolitik vor!


Vorstand
Christel Aretz
Stellvertretende Vorsitzende

 

 Mich hat der Afrika-Bazillus auf unserer Kenia-Exkursion im September 2018 ergriffen. Die vier Tage, die wir im Slum von Mathare mit kenianischen Studierenden erlebten, werden mir unvergesslich bleiben. Ich habe Zeit und möchte diese sinnvoll einsetzen. Helfen, dass die Ziele des Vereins (bildungshungrigen Kindern und Jugendlichen in den Slums, eine bessere Zukunft zu ermöglichen) verwirklicht werden können. „Wenn viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten viele kleine gute Dinge tun, können sie das Gesicht der Welt verändern.“ Weisheit aus Afrika


Vorstand
Jonas Koch
Schriftführer

Bildung ist die Zukunft. Nicht nur in meinem Beruf als Gymnasiallehrer versuche ich, junge Menschen für andere Kontinente, Kulturen und vor allem die dort lebenden Menschen und deren Lebenswelt zu sensibilisieren. Afrika liegt mir dabei seit meiner ersten Kenia-Exkursion im Jahr 2015 besonders am Herzen.
Seitdem beschäftige ich mich intensiv mit dem Vergleich von Vorstellungen von Schülern in Deutschland über das Leben in Armensiedlungen mit dem, was ich selbst erlebt und vor allem, was mir die Menschen im Slum berichteten. Gerade bei uns in Europa existieren leider häufig noch Fehlvorstellungen, Vorurteile und Stereotypen von Afrika im Allgemeinen, vom Leben in Kenia und speziell in ärmeren Gebieten.


Vorstand
Heinz Hank
Kassenwart

Mein Name ist Heinz Hank. Ich bin Berufssoldat im Ruhestand, 75 Jahre alt, verheiratet und wohne in Konz. Seit meiner Pensionierung habe ich mich in zwei Vereinen sozial engagiert, zunächst bei den „Sozialen Friedensdiensten im Ausland e.V. (SoFiA)“, mit deren Vermittlung ich in 2006 nach dem Hochwasser in Rumänien eine Aufbauhilfe geleistet habe, und dann ab 2007 in der Konzer Aktionsgruppe „Lebenslanges Lernen und aktiv Wissen weitergeben“. Auch in unserem Verein „Bildung fördert Entwicklung e.V.“ ist der Name gleichzeitig Programm, welches mich überzeugt und für das ich mich gerne engagiere. Während meiner aktiven Dienstzeit war ich überwiegend in der Planung tätig. Die Erfahrungen daraus will ich in meiner Funktion als Kassenwart einbringen.

 


Vorstand
Elfie Thesen
Beisitzerin

Das Ziel des Vereins ist es hochbegabten und bildungsbenachteiligten Jugendlichen in den Slums von Nairobi eine (Aus-)Bildung zu ermöglichen, damit sie in der Lage sind, ein selbst-bestimmtes Leben in ihrer Heimat führen zu können. Diese geförderten Jugendlichen müssen keine ungewisse Zukunft in fremden Ländern suchen. Das möchte ich unterstützen. Ich habe Zeit, die ich sinnvoll einsetzen möchte, denn Gutes tun, tut einfach gut!


Vorstand
Sabine Lippert
Öffentlichkeitsreferentin

Als Arbeiterkind habe ich selbst die Erfahrung gemacht, dass Kinder und Jugendliche aus Armutsverhältnissen im Bildungssystem benachteiligt sind. Ohne engagierte Lehrpersonen, Bafög und Stipendien hätte ich nicht studieren können. Daher sehe ich meine Mitarbeit im Verein „Bildung fördert Entwicklung e. V.“ ganz unpaternalistisch als Akt der Solidarität. Kenia liegt mir dabei besonders am Herzen, da ich das Land durch universitäre und private Reisen dreimal besuchen und dadurch immer vertiefter kennen lernen durfte. Damit auch andere Menschen mehr über Kenia, dessen Jugend und unsere dortige Entwicklungspolitik erfahren, bin ich im Verein als Öffentlichkeitsreferentin tätig.


Vorstand
Detlef Kröger
Beisitzer

Ich habe schon einige Länder in Afrika beim Reisen kennengelernt und habe dabei viele Erfahrungen mit dem Umfeld und den Menschen machen können. Auch der Lernwille von Kindern und Jugendlichen hat mich sehr beeindruckt, aber oft fehlen leider die finanziellen Mittel und eine geeignete Infrastruktur. Zugang zu Bildung eröffnet Menschen neue Zukunftsperspektiven durch bessere Arbeitschancen und höhere Einkommen. Ich bin auf den Verein aufmerksam geworden, da ich ehrenamtlich eine Tätigkeit suchte, wo ich meine fortgeschrittenen Kenntnisse von Office Software einsetzen konnte und unterstütze den Verein gerne bei der technischen Organisation und Administration.